Die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (2)

Suchmaschinenoptimierte Texte schreiben: die Basics

Wir wollen dir ein paar nützliche Tipps an die Hand geben, wie du guten Content und suchmaschinenoptimierte Texte für deine Webseite erstellst. Egal, ob du Produkte über deine Seite verkaufen willst oder bloß dein Wissen in Form von Ratgebern weitergeben möchtest: Verpacke diese Informationen in ansprechende und gut lesbare Texte.

Die Keywords, die du für die Optimierung deiner Webseite verwenden möchtest, solltest du gezielt in deinen Texten platzieren. Achte darauf, dass diese in deinen Überschriften vorkommen und innerhalb deiner Texte. Im besten Fall stehen diese möglichst weit am Anfang deiner Überschriften und auch am Beginn deines Textes. Finde insgesamt ein gesundes Maß bei der Menge an Keywords, die du pro Text verwendest.

Achte zudem auf das semantische Umfeld deiner Keywords, also verwandte Begriffe. Schreibst du beispielsweise einen Text über Autos, dann macht es Sinn, dass ebenfalls Begriffe wie Lenkrad, Reifen oder Fahrer vorkommen. Dadurch erkennt Google, dass dein Text relevanten und sinnvollen Inhalt bietet.

Die Menge macht‘s

Ganz wichtig bei der Verwendung von Keywords ist: Betreibe kein Keyword-Spamming. Du brauchst nicht in jedem Satz einen Suchbegriff einsetzen, damit dieser für eine Suchmaschine interessant wird. Diese sind mittlerweile so schlau, dass sie erkennen, wenn Keywords inflationär genutzt werden. Versuche stattdessen mit deinen inhaltlichen Aussagen zu punkten. Deine Texte sollten dem Leser einen Mehrwert bieten.

Du solltest deine Keywords nicht als reine Schlagwörter betrachten. Stell dir das so vor: Eine Suchanfrage beschreibt eine Problemstellung. Mit deinen Texten versuchst du nun, eine Lösung dafür bereitzustellen. Erfahrungsgemäß stehen solche Seiten bei Google weiter oben, auf denen sich User länger aufhalten. Bietest du hochwertigen Content an, werden deine Besucher auch länger bleiben und das ist gut für deine Platzierung in den Suchergebnissen. Deshalb solltest du eine Faustregel beim Schreiben von SEO-Texten stets im Hinterkopf behalten: Content is king!

So kannst du deine Texte strukturieren

Versuche deine Texte interessant und lebhaft zu gestalten, deine Besucher sollten sich nicht langweilen. Nutze beispielsweise Aufzählungen, um deinen Text etwas aufzulockern und Übersichten zu schaffen.

Bei der Textlänge scheiden sich häufig die Geister. 200-300 Wörter, zwischen 400 und 500, um die 1.500, die Länge ist eine Wissenschaft für sich und nicht in Stein gemeißelt. Im Zweifel kommt es auch hierbei darauf an, interessant zu schreiben und den Lesern einen echten Mehrwert zu liefern.

Unterteile deine Texte mit sinnvollen Überschriften. Deine Beiträge sollten eine Hauptüberschrift mit dem HTML-Tag <h1> enthalten. In dieser sollte dein Hauptkeyword vorkommen. Formuliere sie so, dass deine Besucher direkt neugierig auf den restlichen Text werden. Gute Überschriften sind mit das Wichtigste bei deinen Texten.

Dieser Beitrag sollte dir einen kurzen Einblick in das Verfassen von SEO-Texten liefern. Wenn du mehr über die Suchmaschinenoptimierung erfahren möchtest, dann schau regelmäßig im Blog von Mywebabo vorbei. Hier findest du beispielsweise eine generelle Einführung in das Thema SEO.

AUS DEM BLOG